Photobucket



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Fragebogen
  Fotos aus London 1
  Wochenplan als Au-Pair
  Fotos aus London 2
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Meine Jugend
   Meine Gemeinde

http://myblog.de/scaremonger

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Jahr 2008

Es ist vorbei. Im Silvester-Gottesdienst ging die Predigt über Dankbarkeit. Und ich bin dankbar für das vergangene Jahr, ja wirklich. Nicht nur, dass ich endlich ein paar Päckchen losgeworden bin, sondern ich hab auch mein Abi bestanden und bin nach London gezogen. Es war ein schwieriger und großer Schritt und es war anfangs extrem schwer. Aber Gott hat mir die Kraft gegeben und die Geduld und die Liebe und so. Und ich bin ihm einfach unendlich dankbar.

Auch wenn die Silvester-"Party" ernüchternd war (wir haben zu 3. gefeiert), hat mir das sehr gut getan. Nicht nur, dass ich sehen konnte, dass ich nicht im Mittelpunkt stehe und wer meine wahren Freunde sind, sondern auch einfach mal ein entspannendes Silvester zu haben war schööön.

Zu erst haben wir Raclette gegessen und dann auf dem Sofa gegammelt (weit konnten wir danach ja nicht gehen^^), und dann um kurz vor 12 sind wir noch zu paar anderen Freunden und haben mit denen das neue Jahr begonnen. Haben dann nen Film geschaut und dann wieder zu uns und Schoko-Fondue gegessen. Und dann um kurz nach 3 ins Bett und bis um 13 Uhr geschlafen... und dann gings weiter mit einem leckeren Frühstück *lach* (Und ja, wir machen auch andere Sachen außer Essen... manchmal.)

Jedenfalls war es einfach wunderschön und mir hat nur eine Person gefehlt (Addl auch, aber den mein ich grad nicht^^). Also, er hat mir nicht wirklich gefehlt oder so. Ich bin ja nicht verliebt. Aber ich hätte mich über seine Anwesenheit gefreut.
Aber, hey, so wurde ich wenigstens gedanklich nicht von dem abgelenkt, der wirklich wichtig ist und dem ich von ganzem Herzen das Jahr 2008 dankbar und das neue Jahr 2009 hoffnungsvoll in die Hände lege.  "Denn allen, die Ihn lieben, dient ALLES zum BESTEN". Genau so will ich das neue Jahr führen: Alles aus Gottes Hand nehmen, so wie es kommt und dankbar sein.

Ich wünsche allen ein gesegnetes neues Jahr und, dass ihr auch weiterhin in jeder Kleinigkeit erkennt, dass Gott euch liebt und ihr berufen seid, seine Kinder zu sein. Möge der Herr euch segnen.

2.1.09 02:40


Werbung


Was ich so gemacht hab...

Ich bin nicht verschollen. Nur immer unterwegs

Am Samstag war conneXion, das war echt cool! Danach waren wir noch bei Löfflers. Am Sonntag war Jugend, danach waren wir wieder bei Löfflers Haben uns 3 Stunden NUR über unseren Glauben unterhalten und dann zusammen gebetet und so, mega genial.
Am Montag waren Addl, Steffi und ich in der Sneak (der Sneak-man ist weg *schnief*) und danach beim Dave auf der Party. Hach, war cool, aber ich saß nur rum und hab zugeschaut War irgendwie seltsam... naja, anderes Thema.
Am Dienstag war ich dann zu Hause, hab mit Laura Döner gegessen ^^ Und dann sind wir mit den Eltern und Freunden der Eltern in den Schwarzwald Schlittenfahren... hat echt Spaß gemacht. Und danach noch zu denen Wii spielen... ja, hab jetzt Muskelkater
Und heute haben wir alle Weihnachtsdeko aufgeräumt... bisschen traurig, aber "alles zu seiner Zeit".

Voll schön, dass hier in Deutschland alles total weiß mit Schnee ist... hach, das gefällt mir gut.

Heute hab ich dann noch eine Bewerbung abgeschickt... ich hoffe ich werde genommen Bitte betet für mich!

7.1.09 19:54


Back in Black

Da bin ich wieder. In London. Leider.

 Die letzten Tage zu Hause sind sooo schnell vergangen, es war immer irgendwas los. Ich wünschte ich hätte noch länger bleiben können.

Gestern gings dann zurück nach London. Wir wollten rechtzeitig losfahren, aber dann ist unser Auto nicht gestartet und wir haben dann das Auto von meiner Tante genommen. Sind dann losgefahren, wann ich am Flughafen sein sollte. Aber meine Mama ist dann geheizt und wir waren nur 30min zu spät, war dann auch absolut kein Problem. Nur totaler Stress.

Das Flugzeug war echt leer, deshalb hab ich mich auf einen schönen Fensterplatz gesetzt und hatte einen schönen Ausblick. Dann gings weiter, mit 2 Koffern (23kg + 8kg) und meinem Notebook, den Bus suchen, mit dem es dann weiterging. Schon da haben meine Hände wehgetan Eigentlich hatte ich ein Busticket für halb 5, aber ich war um kurz vor 4 schon da, deshalb durfte ich den früheren Bus nehmen. Eine Stunde später in Golders Green angekommen bin ich weiter mit dem öffentlichen Bus, war auch nicht sehr bequem. Aber dann kam das Schlimmste: mit dem ganzen Gepäck durch halb Finchley bis "nach Hause". Ich habe aber überlebt.

Bin dann um 6 ankommen und musste sofort putzen und so. Bis um halb 10 -.- Mir tat alles weh und so, aber wenigstens hab ichs jetzt hinter mir. Hab dann heute bis um 12.30 gepennt Und jetzt habe ich Muskelkater am ganzen Körper.

Klingt alles sehr negativ, ich weiß. Aber das Schlimmste ist, dass ich meine Familie jetzt schon total vermisse und mich das Heimweh wieder packt. Aber vielleicht wirds diesmal nicht sooo schlimm. Ich hoffe es jedenfalls.

10.1.09 15:08


Wonderful

Hach, ich hatte heute echt nen schönen Tag! Ich hab erst meine 3 Stunden geputzt, aber das war heute echt easy und ist voll schnell vorbei gegangen. Dann bin ich schnell zu Tesco und hab Salat und Tomaten und Fisch gekauft und dann hab ich Mittag gegessen und dann bin ich zu Brent Cross gefahren, um mich mit Lea2 (nicht zu verwechseln mit Lea1) zu treffen... Lea2 hat mich gestern im Internet angeschrieben, weil sie ganz neu hier in London ist und ganz in meiner Nähe wohnt und noch keinen kennt und so... haben uns dann getroffen und auf anhieb super verstanden. Sie sieht exakt so aus wie die Fiona von "Germany's Next Topmodel", aber ist charakterlich das genaue Gegenteil: fröhlich, freundlich, klug, nett und einfach super. Ich mag sie. Wir haben auch den gleichen Geschmack und echt viel Gemeinsam, das ist schön. Sie ist hier auch Au-Pair und ist in einer jüdischen Familie, ist selber aber weder jüdisch noch "christlich" (nicht wiedergeboren/bekehrt). Und irgendwie hab ich das Gefühl, dass Gott sie erretten will, sie muss nur ja sagen Sie ist auch total offen für das alles und so... ich hatte einfach die geniale Möglichkeit ihr zu erzählen, dass Jesus für unsere Sünden gestorben ist und ich hab ihr erzählt, warum ich Christ bin und warum ich mich hab taufen lassen und so. Ich bete echt, dass Gott ihr Herz erreicht und sie es für Ihn öffnet! Jedenfalls freu ich mich total bald wieder was mit ihr zu machen... hach, das ist so toll!

Und nur noch morgen und dann ist Sonntag und dann esse ich Schokokuchen

16.1.09 22:59


Schwung

Am Anfang der Woche war ich irgendwie total ausgelaugt und müde und hab kaum geschlafen und so... und heute hatte ich plötzlich von morgens total viel Schwung und Energie... ich hab mich echt gewundert. Aber jetzt weiß ich, dass es ein Geschenk Gottes war, weil ich echt nen anstrengenden Tag hatte: arbeiten, arbeiten, arbeiten, länger arbeiten, Essen gehen (Amy hatte Geburtstag) und dann babysitten. Und trotzdem gehts mir gut. Innerlich. Bin schon erschöpft.
Im Wohnzimmer ist so ne Spielzeugecke und die war tooootal chaotisch, die hab ich heute freiwillig aufgeräumt.. 2 Stunden lang oder so. Und das mega chaotische Regal in der Küche. Und noch was halt.

Jedenfalls ist die Woche schon wieder fast rum... morgen vormittags arbeiten, dann bisschen gammeln, dann Kino mit Lea und Leandra (=Lea2, aber das klingt so, als ob sie weniger wert ist...Leandra ist ihr richtiger name, aber so nennt sie keiner...mhm...komsich...ich sollte die Klammer mal wieder schließen, aber es ist grad so schön hier drinnen... aber man muss immer aufhören, wenns am Schönsten ist, stimmts?! Hach, gleich...ok...jetzt) ^^ Wir schauen uns "Bride Wars" an, tjaja, so ist das halt bei uns Mädels. Wir denken nur ans Heiraten

Naja, ich würd ja schon gerne früh heiraten, aber in letzter Zeit hab ich anderes im Kopf... und außerdem sind Männer eh... ach, lassen wir das Thema

Hab in lezter Zeit echt das Verlangen ins Flugzeug zu steigen und nach Hause zu fliegen, aaaaber, gute Neuigkeiten:

1. Lui kommt am 12. Februar
2. Mama und Laura kommen am 2. Mai
3. Ich fliege vom 10. - 27. Juni nach Hause zu Besuch
4. Voraussichtlich werde ich am 9. Juli wieder nach Deutschland ziehen

Das macht alles etwas leichter
Eigentlich habe ich kein richtiges Heimweh-Heimweh mehr... nur eine Sehnsucht irgendwie, und die wird sicher nie aufhören.

Hm, sonst noch was?! Ich..mhm..nö...

22.1.09 01:32


Frühlingsgefühle

In letzter Zeit hab ich echt das Gefühl, dass der Frühling vor der Tür steht... obwohl das natürlich Quatsch ist. Der lange, kalte Februar kommt ja noch davor... Aber irgendwie fangen paar Büsche an zu blühen und Vöglein zwitschern und ich sehne mich nach der warmen Sonne und nach... Frische irgendwie.

Am Donnerstag waren Lea, Leandra und ich im Kino in "Bride Wars"... der ist echt mega witzig, besonders, weil Lui und ich GENAU wie die Beiden im Film sind Ich bin Kate Hudson und Lui ist Anne Hathaway ^^

Am Freitag war ich bei Brents Cross, bisschen shoppen... aber hab fast nichts gekauft.

Samstag war ich mit Lea in ihrer Gemeinde bei einem Seminar über "Reformation"... 3 Stunden. War recht lang, aber interessant. Danach waren wir noch was Essen und dann bei Maria & Lydia bisschen schwätzen und so. War schön!

Heute waren Leandra und ich bissle Sight-seeing... Big Ben, London Eye, Westminster und so... und das Wichtigste: Primark!!! Ich hab mal wieder gut eingekauft Schuhe, Schmuck, Geldbeutel, Handtasche (schon wieder^^), Sonnenbrillen und Unterwäsche... schön war. I <3 Primark!
Danach war ich noch im Gottesdienst und die Predigt hat mich sehr angesprochen:
Es ging um das Ereignis, wo Jesus seinen Jüngern die Füße gewaschen hat. Das ist so krass. ER, der allmächtige und herrliche Gott, wäscht seinen Jüngern die Füße (was damals nicht mal den Sklaven zugemutet wurde). Und dann sagt Jesus, dass er damit ein Beispiel für uns ist und wir auch dienen müssen. Und dann hat mich ein Zitat sehr berührt: "Wie können wir wissen, ob wir eine dienende Einstellung haben? In dem wir drauf achten, wie wir reagieren, wenn man uns als Diener behandelt."
Und mir gehts hier als Au-Pair echt oft so, dass ich wie eine Sklavin behandelt werde und ich wollte auch herkommen, um zu dienen... aber ich habe kein dienendes Herz, wenn ich mich täglich drüber beschwere, wie ich behandelt werde... das will ich echt ändern!

Das wars auch schon von meinem Wochenende...
Und nur nebenbei: I <3 Lara Croft...

 

BTW: Neue Bilder online!

26.1.09 00:24


Sesshaft werden?!

Lea und ich haben heute zusammen nen Film angeschaut und dann noch geschwätzt. Und wir sind - wie immer - auf das gleiche Thema gekommen: Männer & heiraten.

Ich wollte schon immer früh heiraten und irgendwie fühl ich mich durch das ganze Au-Pair-Jahr immer bereiter dafür... nur der Mann fehlt noch Aber ich meine, ich bin so viel selbstständiger geworden und kann jetzt auch nen Haushalt schmeißen und so Nur beim Kochen gibts da einige Problemchen *lach*

Jedenfalls meinte Lea zu mir "Naja, du willst halt irgendwie sesshaft werden, aber ich will noch frei sein und Dinge erleben.". Das hat mich zum Nachdenken gebracht. Ich hab in meinem Leben schon viel erlebt (besonders durch die ganze Punk-Konzerte-immer-Unterwegs-sein-Zeit) und ich bin viel (viiiiiiiiiiiiiiiel) gereist. Es stimmt schon, dass ich bereit bin, meine eigenen Wünsche etwas zurückzunehmen und mich auf jemand anderen zu konzentrieren. Aber sesshaft werden? Hm... auch verheiratet kann man Reisen und Abenteuer erleben... vielleicht sogar gerade verheiratet. Dann hat man mehr Mut und doppleten Spaß

Ich bin aber zu einem Entschluss gekommen: Wenn es von der Ausbilung und Geld her geht, dann würde ich gerne von zu Hause ausziehen. (Obwohl ich auch kein Problem damit hätte, wieder zu Hause zu wohnen... ^^)

29.1.09 01:01


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung